The Korean Film Festival 2015

Auch wenn „4“ in Korea als eine unheilbringende Zahl betrachtet wird – auf die 4. Ausgabe von „The Korean Film Festival“ traf dies keinesfalls zu. Vom 21.10. – 25.10. 2015 erwartete ein volles Programm rund um den koreanischen Film und Kultur die Besucher. Alles fand, wie im Jahr zuvor schon, im Cinestar Metropolis statt.

Das Festival wurde am Mittwochabend mit dem erfolgreichsten koreanischen Film 2015 „Assassination“ in Anwesenheit des Regisseurs Choi Dong-hoon, der Produzentin Ahn Soo-hyun und des Schauspielers Lee Jung-jae eröffnet. Nach gelungener Vorstellung standen Regisseur, Produzentin und Schauspieler noch für eine kleine Fragerunde zur Verfügung. Wer an diesem besonderen Abend keine Eintrittskarte mehr ergattern konnte, hatte am Sonntag noch einmal die Gelegenheit dazu, „Assassination“ auf der Kinoleinwand zu sehen.

An den darauffolgenden Tagen wurden am Tag bis zu 6 Filme unterschiedlichster Genre gezeigt. Von Dramen über Komödien bis hin zu Thriller war alles zu finden, sodass es für jeden Besucher den passenden Film gab. Action- und Krimifans kamen bei „A Hard Day“ voll und ganz auf ihre Kosten. Mit der Starbesetzung Kim Woo-bin, Lee Junho und Kang Ha-neul lockte die Teenie-Komödie „Twenty“ vor allem junges, an K-Pop und K-Drama interessiertes Publikum in den bis auf den letzten Platz besetzten Kinosaal. Bei den jüngeren Gästen sorgte der Animationsfilm „Operation Nussknacker“ für gute Unterhaltung. Ein Film der besonderen Art ist „My Love, Don’t Cross That River“ von Regisseur Jin Mo-young, der ebenfalls bei der Vorstellung anwesend war und viele Fragen im Anschluss daran ausführlich beantwortete. Seine wunderbare Dokumentation der witzigen, aber auch emotionalen Liebesgeschichte eines alten Ehepaars rührte die Zuschauer zu Tränen.

Wie schon im Jahr zuvor wurden neben dem Filmprogramm noch weitere Attraktionen angeboten. Dabei konnten Groß und Klein Hanbok, die traditionelle koreanische Kleidung, anprobieren und Fotos machen, ihren Namen auf Koreanisch im Kalligrafie-Stil schreiben lassen sowie Keramik selbst bemalen und köstlichen Tee genießen. Darüber hinaus gab es die Möglichkeit an einem Stand,  welcher der bekannten koreanischen Variety-Show Running Man nachempfunden war, in kleinen Spielen sein Geschick unter Beweis zu stellen. Neben Spiel und Spaß konnten auch koreanische Getränke, Snacks, Fächer, Mäppchen, Anhänger etc. erworben werden.

Mittlerweile fester Bestandteil des Festivals ist der K-Pop Dance Contest in Zusammenarbeit mit „re[mark]able“, der auch 2015 ein voller Erfolg war. Der Kinosaal platzte aus allen Nähten, als Solo-, Duo- und Gruppentänzer, die jedes Jahr auf’s Neue aus ganz Deutschland anreisen, ihr Bestes zur Schau gaben. Aber auch die Sänger kamen nicht zu kurz, denn am Abend hieß es „The microphone is yours“. Dem Gewinner des Noraebang-Contests winkte ein Gutschein der Karaokebar „Melody“. Aufgrund der vielen talentierten Sängern fiel die Wahl des Gewinners umso schwieriger. Im Anschluss wurde der Tag mit einer After-Show Party abgerundet.

 Filme

Assassination 암살 (2015)
Northern Limit Line 연평해전 (2015)
Cart 카트 (2014)
Socialphobia 소셜포비아 (2014)
The Shameless 무뢰한(2015)
Revivre 화장 (2014)
Korea Independent Animation
한국독립애니메션
Afternoon Class
Fabric Cosmos 우주보자기
The Old Story 오랜된 이야기
Mirror in Mind 심경
Little King 배다리뎐
Johnny Express 쟈니 익스프레스
Toilet Concours 화장실콩쿨
The Classified File 극비수사 (2015)
Pirates – Das Siegel des Königs 해적 (2014)
Detective K: Secret of the Lost Island 조선명탐정: 사라진 놉의 딸   (2015)
A Hard Day 끝까지 간다 (2014)
Twenty 스물 (2015)
My Love, My Bride 나의 사랑 나의 신부 (2014)
Veteran 베테랑 (2015)
Ode to My Father 국제시장 (2014)
Chronicle of a Blood Merchant 허삼관 (2015)
Operation Nussknacker 넛잡: 땅콩 도둑들 (2014)
How to Steal a Dog 개를 훔치는 완벽한 방법 (2014)
My Love, Don’t Cross That River 님아, 그 강을 건너지 마오 (2014)

Förderer

Generalkonsulat der Republik Korea in Frankfurt, Stadt Frankfurt am Main, Korea Foundation, Korea Foundation for International Exchange, Korea Agro-Fisheries Trade Corp, Goethe Universität Korea Studien, FIDELIS Accounting GmbH, re[mark]able

Sponsoren

AGB Frankfurt Holding GmbH, Saalbau Betriebsgesellschaft mbH, CineStar Metropolis, Asiana Airlines, EUKO Consulting GmbH, Hankook Tire Europe GmbH, Kumho Tire Europe GmbH, Samsung Electronics GmbH, Hyundai Motor Europe GmbH, Koreanische Zentrale für Tourismus, Frankfurt RheinMain GmbH, Club Travolta, JYP Entertainment