The Korean Film Festival 2017

Vom 18.10.-22-10.2017 fand zum 6. Mal “Project K – The Korean Film Festival” im Cinestar Metropolis in Frankfurt statt. Mit einem bunten koreanischem Rahmenprogramm an Kultur und Essen gab es alles um sich von Arthouse- bis hin zu Blockbustern-Filmen vollständig in die koreanische Kultur entführen zulassen.

Highlight des Filmprogramms war in diesem Jahr der Film “A Taxi Driver” von Regisseur Jang Hoon, der die Geschichte der deutschen Journalisten Jürgen Hinzpeter, gespielt von Thomas Kretschmann, und seines Taxifahrers während des Aufstandes in Gwangju 1980 in Korea erzählt. In packenden Bilder zeigt der Film den Kampf von Studierenden und Arbeitern für Demokratie und Freiheit. Im Anschluss an den Film hatten die Besucher die Möglichkeit dem eigens dafür aus Korea angereisten Regisseur Jang Hoon und dem Schauspieler Thomas Kretschmann Fragen zum Film, Dreharbeiten und Ihrer Sicht auf die Ereignisse um die Demokratiebewegung von 1980 zustellen wovon reger Gebrauch gemacht wurde.

Weitere cineastische Highlights waren “The Wailing – Die Besessenen” von Na Hong-jin ein vielfach prämiertes Horrordrama das auch noch aktuell in deutschen Kinos läuft, das Geschichtsepos “The Fortress” von Hwang Dong-hyuk das im Korea der Qing-Dynastie spielt, “The Battleship Island” das in der Japanischen Kolonialzeit spielt und den Aufstand von koreanischen Kohlearbeitern zeigt von Ryoo Seung-wan und die Korean National University of Art Short Films die sich unter dem Oberthema Verdrängung fassen lassen.

Das artistische Highlight war der < href="http://re-mark-able.de/?page_id=3283" target="_blank">K-POP Dance Contest bei dem nach sorgfältiger Vorauswahl 20 Gruppen, 10 Solotänzer und 12 Duos in ihren Kategorien gegeneinander antraten und nach hervorragenden Darbietungen die Besten gekürt wurden.

Weiterhin gab es die Möglichkeit traditionelle koreanische Hanboks anzuprobieren und sich in Ihnen fotografieren zu lassen. Darüber hinaus gab es Stände an den sich die Gäste ihren Namen in koreanischer Kalligrafie auf Maulbeerbaumpapier verewigen lassen oder koreanische Masken und Fächer nach ihrem Vorstellungen selbst gestalten und als bleibende Erinnerung mit nach Hause nehmen konnten. Am Merchandise-Stand des konnten Festival Shirts, Filme der letzten Festivals, Fächer, Anhänger und andere koreanische Kleinigkeiten erstanden werden. Wer hungrig war konnte entweder selbsttätig werden und mit einem selbst gemachten Kimbap seinen Hunger stillen oder koreanische Speisen und Getränke am Stand erwerben und verzehren.

Filme

A Taxi Driver 택시운전사 (2017)
Confidential Assignment 공조 (2017)
Memoir of a Murderer 살인자의 기억법 (2017)
Midnight Runners 청년경찰 (2017)
New Trial 재심 (2017)
Ordinary Person 보통사람 (2017)
The Battleship Island 군함도: 감독판 (2017)
The Day After 그 후 (2017)
The End of April 사월의 끝 (2017)
The Fortress 남한산성 (2017)
The King 더킹 (2017)
The Prison 프리즌 (2017)
The Table 더 테이블 (2017)
The Villainess 악녀 (2017)
The Wailing – Die Besessenen 곡성 (2016)
Vanishing Time: A Boy Who Returned 가려진 시간 (2016)
Will You Be There? 당신, 거기 있어줄래요 (2017)
K’ARTS/KNUA Short Films
한국예술종합학교 단편영화
Secret on Everyones’s Lips (2016)
The Girl Burying Bodies (2016)
1 Kilogram (2016)
Korea Independent Animation
한국독립애니메이션
CATS SCHOOL (2016)
YOU ARE MY SUNSHINE (2017)
THE STARRY NIGHT (2017)
HERE WINTER (2017)
MY FATHER’S ROOM (2016)
FERUZA (2017)

PROJECT K 2017 WURDE ERMÖGLICHT DURCH

Stadt Frankfurt am Main, Kulturamt Frankfurt am Main, ABG Frankfurt Holding GmbH, Korean Film Council, Koreanische Zentrale für Tourismus , Korea Agro-Fisheries Trade Corp, Goethe-Universität – Korea-Studien, FIDELIS Accounting GmbH, re[mark]able

Asiana Airlines, Hyundai Motor Europe GmbH, Hankook Tire Europe GmbH, Kumho Tire Europe GmbH, Samsung Electronics GmbH, Frankfurt RheinMain GmbH, URI International, Miss&Missy